Peripheralpumpen – GEKO Pumpen Gesellschaft für korrosionsbeständige Pumpen GmbH

Typ GEKOBLOCK PM 

Die GEKOBLOCK-Peripheralpumpe mit Magnetantrieb ist eine einstufige Seitenkanalradpumpe. Mit dieser korrosionsbeständigen Pumpe können auch besonders aggressive oder gefährliche Flüssigkeiten ohne Abrasion oder Kristallisation leckagefrei gefördert werden.

Die Pumpe ist hermetisch abgedichtet. Das Fördermedium kommt lediglich mit PTFE, PFA, Siliziumkarbid (SiC) und Oxidkeramik in Verbindung. Das Produkt ist wegen der Unempfindlichkeit gegen Kavitation zur Förderung niedrig siedender Flüssigkeiten besonders geeignet.

Ein Gas-Anteil von bis zu 30 Prozent im Förderstrom stellt kein Problem für die Funktionsfähigkeit der Peripheralpumpe dar.

Konstruktion der Peripheralpumpen

Das Laufrad aus PTFE ist auf der Pumpenwelle beweglich angeordnet und beiderseitig durch Gleitlager aus SiC gelagert. Im Inneren des Pumpengehäuses sind zwei SiC-Einsatzringe angeordnet.

Ein konstanter Spaltabstand zwischen diesen Elementen, unabhängig von herrschenden Betriebsbedingungen, ist bei jeder Anzugsspannung der Gehäuse-Ankerschrauben gewährleistet.

Permanentmagnete sichern die Leistungsübertragung.

Weitere Informationen zu dieser Kreiselpumpe finden Sie im Downloadbereich.

Bei Fragen oder Anregungen, könne Sie gerne jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen. Nutzen Sie bequem und einfach unser Kontaktformular.